Bremer Mädchen ,die bei Jungs spielen,  können per Gastspielrecht bei uns spielen und bei den Jungs in Bremen weiter spielen  ! Ihr spielt euch nicht fest !

(Gilt auch für andere Kreise und OHZ ,wenn Ihr keine eigene Mädelsmannschaft habt !!)
(Innerhalb von ca. 3 Wochen könnt Ihr bei uns auch spielen ,wenn Ihr euch bei uns anmeldet !)
Ihr könnt also 2 mal spielen - mehr Spiele = bessere Leistung !
Trainingszeiten Dienstags in der Grundschulhalle Ihlpohl
                       von 18.30 -19.45  Uhr (C )             und  Mittwochs die D 16.45 -17.45 Uhr

                         Handy 01520/1778255 (am liebsten per Whatsapp)

      Wir sind     VIZE HERBSTMEISTER 17/18 - Überraschung gelungen !    Ganz Stark Mädels !!
      und zum Saisonabschluss sind wir Pokalhallenmeister 2017 des Kreises OHZ geworden !

 

So hat auch Marina zu uns gefunden ,die bei den Jungs der U10 des Blumenthaler SV spielt  ! Prima Marina !!

 

Kommt einfach zum Probetraining vorbei

  Hier erkläre ich eine 1 gegen 1 Übung mit kleinen Toren           

 

Du willst was erreichen? Komm zu uns, mit uns schaffst Du das!
     Kommt einfach zum Probetraining vorbei!

NEUE Berichte der aktuellen Saison findet Ihr weiter unten !

Der Jahrgang 2004 und jünger hat alles erreicht, was man im Kreis erreichen kann -

sei dabei wenn wir Neu beginnen  - Jetzt seid Ihr dran Jahrgang 2005 und jünger !
 

                           Das war die  Saison 2016/17 :

Gewählt zur Besten Mannschaft des Jahres 16/17 des Kreises OHZ !

    

   Hallenkreismeister 16/17
                                                                                            VGH Girlscupsieger des Bereiches VER/ROW/OHZ 

 

und Herbstmeister und Frühjahrmeister 16/17
 

        

 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Am 28.Oktober.2017 um 11 Uhr stand das Pokelfinale der D-Juniorinnen des Kreises OHZ an .

Die Begegnung zuvor (26.9.17) konnten wir durch eine starke Mannschaftsleistung und eine sehr starke Kapitänin Eileen überraschend gewinnen . Das andere Spiel der Vorrunde fiel leider dem Wetter zu Opfer und es wurde für uns als verloren gewertet . Wir hätten es gerne nachgespielt - So waren wir in der Abschlußtabelle  Zweiter mit zwei Punkten Rückstand auf den ATSV .

Sei es drum - Die Finalspiele ermöglicht ja noch ein anderes Ergebnis .

So gewannen wir das Halbfinale gegen die TSV Dannenberg mit 6:0 und standen daher verdient im Finale.

Am Vorabend des Spieles erreichte mich die Nachricht ,daß Juline fiebert und ausfällt . So war ich froh ,daß wir zu siebt antreten konnten .

Wie erwartet ,waren beim ATSV Scharmbeckstotel heute alle Mädels dabei ,auch die ,die vorher nicht mehr in der D gespielt hatten ,sondern in der C . Lina Hasselmann  im Tor ,ist schon was besonderes,  aber auch eine gute Wahl ,wie Sie mehrfach im Spiel bewies ,wenn auch der Grund durch Lenis Verletzung betrüblich ist  .
Den Verlust unseres "Felsen" Juline  in der Abwehr versuchte ich aufzufangen indem ich die Mädels in einer Dreier-Kette aufstellte . Bis zum einwechseln von Shirin Leskow und Lina Schnieders konnten wir auch ein 0:0 halten und das Spiel ausgeglichen gestalten.
Warnte ich noch vor beiden  ,so bestraften wir uns selber mit 2 vermeidbaren Fehlern in der Abwehrarbeit und kassierten in der 10. und 14. Minute durch Shirin gleich 2 Tore . Bis dahin spielten wir ganz gut ,doch mit der hereinnahme der besten Mädels des ATSV schwammen wir und konnten nicht gegenhalten und bekamen so auch noch das 3:0 durch Johanna Becker in der 18. Minute.
Erwartet war das Ergebnis schon ,wenn die Besten der Scharmbeckstotler als Gegnerinnen auf den Platz spielen  würden ,aber letzendlich waren es 2 Fehler von uns, die 2 der 3 Gegentore erst  ermöglichten . Das war ärgerlich und so versuchte ich  die Mädels in der Halbzeit wieder aufzubauen .
Denn trotz allem können und sollten  wir Ihnen das Spiel sicherlich schwerer machen können wie bisher.
Das gelange auch besser in der Zweiten Halbzeit und so erspielten wir uns  jetzt mit Rückenwind mehr Möglichkeiten ,die aber durch Lina im Tor mehrfach verhindert wurden .
Wir spielten jetzt vermehrt als Mannschaft uns die Bälle zu und konnten uns so befreien und selbst agieren .
Ausgerechnet Theda bescherte uns in der 35. Minute das 4:0 . Hinterher gratulierte ich Ihr für das schön direkt abgeschlossene Tor aus ca. 15 Metern in den linken Winkel - ärgerte mich jetzt aber nur ,warum Sie keiner dran gehindert hatte  . Puhh, das passiert wenn man zu Offensiv agiert .
Was mich aber jetzt wirklich freute und stolz machte ist :  Daß wir nicht aufgaben und weiter zusammenspielten ,jeder den nächsten suchte und uns jetzt durch besseres Dreieckspiel und Pressing ein Übergewicht erkämpften . In der 43. Minute konnte Sabrina Marowski dann Lina mit dem Anschlußtor überwinden  .

Die letzten 7 Minuten kämpften wir noch weiter ,aber konnten nicht mehr für die Überraschung sorgen.

Nach 50 Minuten stand der verdiente Sieger des Tages fest .

Der ATSV Scharmbeckstotel gewann verdient mit 4:1 .

               Sind wir deswegen traurig ?  NEIN !!
Dazu haben wir kein Grund . Eine Mannschaft ,die eigentlich mit 6 Stammspielerinnen begann, für die diese Saison immer auf der Kippe stand , ob Sie spielen kann oder nicht  , ist Vizemeister geworden !
 Evke,Jolina,Juline,Eileen,Sabrina,Marina,Leonie und Jule ihr könnt stolz sein auf euch - Ihr seid  in dieser Zeit eine Mannschaft geworden und das sieht man auch im und nach dem Spiel  !

Weiter so !              Mit Training und Spielen werden wir besser und freuen uns auf die Revanche im Frühjahr !

Vielleicht verstärkt uns ja noch die ein oder andere im laufe der Saison .

Jetzt erwartet uns die Hallensaison als Underdog - Wir haben nichts zu verlieren und können nur gewinnen .

Freut euch drauf !!      Eure Trainer Michael Schlitt und Birte Weinig

Bild des Benutzers ms-admin

Die Saison ist eigentlich schon zu Ende ? - Nein , durch den Rückzug der fünften Mannschaft im Kreis spielen die D-Juniorinnen ein Halbfinalspiel und die Sieger das Pokalfinale .

 

Heute zu siebt traten wir zu Hause im Halbfinale an . Ein wenig Nervös begannen wir .
Die Danneberger gingen heute deutlich mutiger in die Zweikämpfe und so dauerte es bis zur 22 Minute bis das 1 : 0 für uns durch Marina fiel . Halbzeitstand nach 25 Minuten 1:0 - Zur zweiten Halbzeit stellte ich ein wenig um . So traf Jolina in der 28. ten Minute zum 2:0 und war dann auch noch in Minute 46 und 49 erfolgreich . Marina war dann ebenfalls nochmal in der  38 .ten Minute erfolgreich und Eileen belohnt sich für Ihre sehr gute Arbeit als "Sechser" ebenfalls in der 42 .ten Minute .  Verdient stehen wir im Finale der D-Juniorinnen ,auch weil das Zusammenspiel heute schon deutlich besser funktionierte . Das Hohe Ergebnis (6:0) täuscht ein wenig , denn die Dannenberger Mädels spielten heute viel besser , wie noch im letzten Spiel .  Damit sind wir nicht nur in der Tabelle Zweiter ,sondern auch schon durch die Finalteilnahme gegen den ATSV . Wer hätte das gedacht nach dem ersten Spiel und wir sind ja leider immer noch nur 7 Spielerinnen im Kader . Das ist zu wenig und wir benötigen Spielerinnen ,die uns helfen können .
 

Bild des Benutzers ms-admin

3 Wochen benötigten wir um diesen Termin : Den   26.9 zu finden ,da fast jede Woche eine Klassenfahrt war und man sich nicht auf einen Termin einigen konnte  .
Der ATSV vielfach verstärkt, trat ungeschlagen in diese Partie und so entwickelte sich ein mehr kampfbetontes ,denn technisch ansehbares Spiel . So war es Jolina ,die in der 15 Minute die 1:0 Führung erzielen konnte ,nach dem X ten Versuch alleine an der Linie vorbei zu rasen .Prima Tor ,aber Sie kann es besser - mehr spielen mehr Tore und weniger anstrengend . Schön dass es dann in der zweiten Hälfte deutlich besser gelang und der ein oder andere Doppelpass von Ihr ankam .
  Ein  von der Seite herein geschlagener Ball von Johanna  über Evke hinweg fand den Weg ins Tor zum 1 zu 1 . Etwas glücklich ,aber auch nicht unverdient ,da beide Mannschaften gleichstark sind und wohl die Tagesform enscheiden wird . Evke blieb aber im gesamten Spiel fehlerlos und verdient ein Extralob !  Ebenso Leonie ,Jule fanden immer besser zum Spiel und gaben alles ! - Juline und Sabrina konnten den einen oder anderen Schuß aufs Tor bringen .  

Marina - neu in unserem Team , konnte sich oft durch Ihre gute Ballbehandlung auszeichnen und zeigte das ein oder andere mal warum Sie zu Recht in der Bremer Landesauswahl steht und von Werder Bremen gefördert wird und wir dies unterstützen werden.

 Aber Spielerin des Tages war der Kapitänin der zweiten Halbzeit :  Eileen 

  (Kapitänin der ersten Halbzeit  war Jolina ,welche sich das durch gute Leistung verdient hatte) :

Eileen gelang es jetzt immer mehr das Spiel zu sortieren und peitschte lautstark die Ihrigen an .

Überhaupt war Sie heute wieder überall und man merkte Ihr das sechste Spiel innerhalb sieben Tagen nicht an ! Respekt !! In allen 6 Spielen war Sie immer präsent und zeigte Ihr gelerntes und oft Spielentscheidendes. So war Sie es in der 40.ten Minute die uns  zum 2 zu 1 Sieg schoß . Ein Freistoß an der 16 Meterecke (D Feld)  schoss Sie mit viel Gefühl und leicht gedreht in den hinteren Winkel ,den die gute Leni beim ATSV unmöglich halten konnte .
So blieb es auch beim 2:1 - Vielleicht etwas glücklich ,aber letztendlich doch ein verdienter Sieg für uns,der nicht nur dank Eileen sondern durch die ganze Mannschaft erspielt und erkämpft wurde. Wir waren heute zum ersten mal 8 Spieler !! ABER :  Wir brauchen aber immer noch gute Spielerinnen Jahrgang 2005 und jünger !!

Wie traurig ,dass das eine Spiel nun gegen uns gewertet wird ........ Für das Wetter können wir ja nix


Hier Eileen im Zweikampf gegen  Theda . Kaptain gegen Kaptain - Spannend aber immer fair . 2 Herausragende Spielerinnen. Sabrina und Emely im Hintergrund können nur Staunen

und hier wieder :-))

Bild des Benutzers ms-admin

So sah der Platz das ganze Wochenende aus - das Spiel sollte dann nachgeholt werden. Da aber ja Wörpe die Mannschaft zurückgezogen hatte - standen keine freien Termine zur Verfügung und da wir Heimspielrecht hatten verlieren wir jetzt die Punkte - Sehr traurig !! Hätte man 2 Wochen früher angefangen ,direkt nach den Sommererien wäre genug Zeit gewesen !!

Bild des Benutzers ms-admin

Unser großes Problem - wir haben nur 7 Spielerinnen und brauchen Verstärkung . Trotzdem ging es jetzt zu Hause  am 17.9 gegen des TSV Danneberg .

Mit 6 Spielerinnen - Anfänglich stellten auch die Dannenberger Trainer auf 6 gegen 6 um . Aber schon nach 13 Minuten spielten wir 6 gegen 7 ,da es 2 zu 0 für uns durch Eileen stand .

Am Ende gelang uns ein Super herausgespieltes 8 zu 0 - Eileen trieb die Mannschaft immer nach vorne und bediente die Spitzen mit Passgenauen Pässen und hat 5 Tore vorbereitet und selbst eins geschossen und Juline konnte sich 2 mal auszeichnen und Jolina traf ebenfalls 3 mal .

Wow - nach dem 3 zu 3 im Hinspiel etwas unerwartet , aber unser Training macht sich nun langsam bezahlt .  Prima !!!

Als Dankeschön gab es einen heißen Kakao

 

Hansa Schwanewede am 24.9  bei uns  
   Heute fehlte uns auch noch  Jolina (welche beim Funktionsspieltag der Kreisauswahlen war) 

Aber wie im letzten Spiel war es Eileen ,die passgenau die Schnittstellen fand ,die zu Torerfolg führten .Sie band Juline und Jule immer mehr ins Spiel ein ,die sich mit jeweils 2 Toren bedankten und erzielte selbst 3 Tore . So stand es am Schluß  11 zu 0 für uns ! - Unfassbar

Bild des Benutzers ms-admin

Leider sind viele die kommen wollten,  noch nicht da , so fuhren wir mit 7 Spielerinnen nach Dannenberg .

Frohen Mutes mit 7 Kämpferinnen ,begannen wir und tasteten uns ins Spiel .Jolina leider noch Glücklos und Juline musste sich erstmal hinten zurecht finden .

Die Danneberger waren schon besser eingespielt und versuchten ihr Glück und hatten bei den ersten beiden Treffern Glück ,dass der Ball rutschig war .

In der Neuen D ist Eileen die Kapitänin welche tröstend und anfeuernd nach der Pause mit guten Beispiel voran ging und nach einem sehenswerten Kombination das 1:2 traf .  Kurze Zeit später brachte Sie Sabrina in Schußposition ,die 2 Dannenberger austeigen ließ und sehenswert den Ausgleich erzielte .

 

Jetzt besser im Spiel unterbrach und das nächste Viertel
(Da wir nicht auswechseln konnten ,hatten wir dankenswerter Weise mit dem Trainerteam von Danneberg eine Trinkpause beschlossen.)
Eigentlich hatte nun Danneberg keine einzige Chance aufs Tor , jedoch eine Ecke  brachte das 2:3 . Juline haute über den Ball  und die Gegnerische Stürmerin schiebt den Ball an Evke vorbei . Sehr sehr sehr ärgerlich - Eillen trieb alle nun weiter an und wir spielten alles oder nichts und 10 Sekunden vor Spielende trafen wir zum 3 zu 3 Endstand .    Prima !

 

Am Wochenende waren wir zu Gast in Schwanewede .

 

Wieder 7 Kämpferinnen traten an ,diesmal ohne Trinkpause aber mit Birte unsere zweite Trainerin  .  Erste Minute - wir stehen 0:1 hinten - rutschiger Ball . Heute wieder dabei : eine noch aktivere Eileen die hinten dicht hielt und die Impulse nach vorne gab .

Sabrina konnte sich gleich bedanken und schoss das 1:1 . Überhaupt war die Umstellung innerhalb der Mannschaft sehr vielversprechend . Wir gingen mit 7:1  glücklich siegreich vom Platz .

Eileens Tor mit dem linken Fuß über den TW in den Winkel, wäre bestimmt ein Tor des Montats geworden .  
 . Wir spielen uns nun ein ,brauchen aber unbedingt noch Verstärkung . In dieser Mannschaft steckt eine Menge und es macht Spaß Sie zu trainieren und zu zuschauen ! 

Bild des Benutzers ms-admin

Unsere Saison war sehr erfolgreich - am letzten Wochenende des Saisonjahres sollte Freitag der Supercup gegen die TSG Wörpedorf stattfinden und am Sonntag stand die Bezirksmeisterschaft an .

 

Virginia war an diesem Wochenende eingeladen nach Barsinghausen ,wo Sie sich erfolgreich präsentieren konnte und nun beim U14 Juniorinnen-Sichtungslehrgang Anfang August 2017 teilnimmt .

Liana (Torschützenkönigin der D 2017) war ebenso wie unseren beiden 2004er Mädels Lilli und Tjada auf Konfifahrt.

Am Freitag waren Jule und Mette und unsere Torwartfrau Evke auf einem Gemeindefest eingebunden .

So sollte Sabrina heute überhaupt zum ersten Einsatz kommen und wir würden mit 6 Kindern antreten .

Wir vereinbarten mit Wörpedorf ,dass wir 6 gegen 6 spielen würden .

2 Stunden vor Abfahrt nach Meyenburg  erreichte mich die freudige Nachricht ,daß Evke doch mitkommt .

So konnten wir 7 gegen 7 spielen - Die Halbe Mannschaft fehlte ja - 53 Tore hatten Virginia und Liana zusammen  im Frühjahr in 10 Spielen geschossen . Im Saisonfinale hatte sich Wörpedorf schon ein 1:1 erkämpft und heute war auch noch Rosa bei Wörpe im Tor .  Puhh - Hauptsache nicht zu hoch verlieren.

Wörpe legte auch fullminant los .  Wir konnten aber sehr gut gegenhalten und es zeigte sich früh ,daß Sabrina eine echte Bereicherung sein wird .Eileen und Vanessa stoppten Kathis und Anekkes Sturmdrang . In der 16ten Minute gerieten wir in Rückstand was durch ein Druckvolleres Spiel nach Vorne mit Vanessa 3 Minuten später aber doch egalisiert wurde und eine Wörpedorferin unglücklich, für Wörpe,das 1 :1 erzielte.

Zum Glück war Evke heute dabei ,denn diese konnte sich mehrfach auszeichnen und ein Abschlag von Rosa der vor Ihr aufsprang ,hatte ich schon über Sie fliegend ins Tor gesehen - doch konnte Sie sich den Ball bravourös erkämpfen und herunterholen . MEGA !! 

In der 23ten Minute konnte sich Sabrina den Ball im Mittelfeld erkämpfen und brachte sich und den Ball bis in den Strafraum der Wörpedorferin .Sie wurde dann aber weggestoßen und konnte  nur so vom Ball getrennt werden .denn ansonsten hätte Sie wohl das Tor erzielt . Selbst wenn die Gegnerin den Ball vorher gespielt haben sollte ,war das ein klares Foul !  Bei dieser Attacke brach sich Sabrina den Arm und doch versuchte Sie die zweite Hälfte zu spiele,aber hielt sich die ganze zeit den Arm.

Aber wenn der Ball kam ,hat Sie ihn dennoch sehr gut an uns wieder zurück gespielt . Eine echte Heldin  und ein echter Gewinn !! 

 

In der 33 Minute gelang es der besten Wörpedorferin Evke zu überlisten und das 1 :2 fiel
Eigentlich war das Spiel gelaufen - damit wollte ich mich aber jetzt nicht abfinden.

Eileen , Evke,Vanessa,Theda,Sabrina,Juline und Jolina hatten bis dahin so toll gespielt und es verdient ins Elfmeter Schießen zu kommen . Ich setzte alles auf eine Karte und schickte Vanessa in den Angriff .

2 Großchancen konnte Rosa noch abwehren ,aber in der letzten Minute erbrachte eine trainierte Angriffsaktion von Vanessa und Theda das 2 : 2 . Vanessa drang rechts in den Strafraum ,fast bis zur Außenlinie und brachte den Ball in den Rückraum ,noch vor Rosa zu Theda ,die viel umjubelt das 2:2 erzielen konnte.

 


ELFMETER schießen -  Ich hasse Elfmeter .....

Liana und Gini fehlten - mist !!

Ich beschloss Vanessa ,Jolina und Eileen sollten schießen .  Mir war aber klar und den Mädels auch - da steht Rosa im Tor - Eine echte Elfmeterkillerin und die kann sich so lang wie das Tor machen ;-))

Wörpe fing an ,der Ball fast gehalten ,er fiel auf die Hüfte von Jolina und dann auf den Hacken und dann leider rollte der Ball langsam ins Tor und nun führte Wörpe

Vanessa ,die schon beim Girlscup traf ,traf wieder   .        3 : 3 stand es

Wörpes Schuss ging neben das Tor

Eileen trat an - Mein Hinweis hätte ich mir besser ersparen sollen  - Ich erwähnte ,dass Rosa nur zu schlagen ist wenn Sie den Pfosten anvisieren würde (meinte aber den Innenpfosten) . Mit einem sehr gezielten und festen Schuß traf Eileen den Pfosten - mist - Rosa hätte den Schuß wohl nicht gehabt ,wenn auch in der richtigen Ecke ,dafür war er zu plaziert ,aber nicht drin .

Wörpe übers Tor (siehe Bild)
Jolinas erster Elfer - der ging leider daneben  -

3 :3 jeweils ein Neuer Elfmeterschütze musste benannt werden .

Theda verlässt uns nach 5 Jahren leider (Was wir am Mittwoch erst erfahren haben) 

und so sollte Sie den Sieg holen 

Rosa aber , konnte halten und Tabea brachte der TSG Wörpedorf den Sieg
 

Ich habe noch nie so fröhlich verloren ,denn meine 7 Heldinnen auf dem Platz haben das Unmögliche heute möglich gemacht - mit dem Spiel hatte ich nicht gerechnet

Chapeau!

 

Bezirksmeisterschaft  2017

 wir waren dabei - obwohl ich lange überlegt hatte abzusagen .

Sabrina ,nun mit Armbruch ,nicht dabei - die anderen auch nicht da - So war zum Glück Jule die siebte im Bunde .

Mit dem Gedanken das Turnier als Training zu nutzen und mit dem Gedanken das Theda das  letzte mal im Team dabei ist  - fuhren wir nach Buxtehude. 

VSV Hedendorf-Neukloster (7er)  - 2 Ecken 2 Tore - es passte bei uns nicht richtig - so hatten wir noch nie zusammen gespielt -  2 Treffer vielen dann zudem noch gegen uns und wir verloren das Spiel mit 0:4 - Die Gedanken hingen an Thedas Abschied  und nicht beim Spiel .

 

TSV Wietze führte schon 2 :0 - nun ging aber ein Ruck durch die Mannschaft und so erkämpften wir uns das 1:2 durch Vanessa .
Deutlich gesteigert und jetzt auch mit viel besserer Laune gingen wir gegen den späteren Bezirksmeister ins Spiel . Jolina hatte sich im Spiel davor schon verletzt - Ebenso zeigten Eileens Füße Fußspuren von Gegnern und hätte ebenfalls gerne das Spielfeld verlassen . Aber es ging leider nicht.

Der Favorit zeigte dass wir wohl nur in Bestbesetzung heute eine Chance gehabt hätten .

 

Was ich aber unmöglich finde,dass der Bezirksmeister eine 2003er Torwartin hat ,die alle Angriffversuche von uns oder anderen zu nichte machte . Alleine der Abschlag war schon fast immer bei uns im Tor . Hallo wir dürfen das nicht in der Saison 2016/17 . Nicht schön !   Warum kann der Beirk das nicht für alle regeln !
Das Ergebniss war noch unschöner 1:8 .

Die Laune der Mädels stieg jedoch ,denn Ihnen wurde bewusst ,dass Sie alle heute für uns auf dem Platz standen und obwohl fast alle 2004er heute fehlten wir nicht wirklich schlecht waren.

 

Im letzten Spiel haben die Mädels gefightet und führten mit 1 : 0 und das 2:0 hätte fallen müssen .

Aber es fiel nicht . Dadurch ,daß wir nicht auswechseln konnten schafften wir es nicht den Alleingang einer Spielerin vom TUS Tieste zu stoppen ,die dann auch noch Evke ausguckte und das 1:1 in der letzten Minute erzielte 

Die drei Punkte hätten die Mädels sowas von verdient gehabt  und das gegen den Kreismeister von Rotenburg Das war eine tolle Leistung und zeigte ,daß alle bei uns Fußball spielen können .

Theda lud die Mädels als Dankeschön für die tollen 5 jahre zum MC Donalds ein

 

Ich , Wir werden Dich sehr vermissen !!

Aber Deine letzten Worte waren ja : In spätestens  2 Jahren bin ich sowieso wieder da .

Ich würde mich wahnsinnig freuen .

Ich werde für Dich weiter kämpfen und mich viel weiterbilden um Dir bei Deinem Traum zu helfen-

Versprochen !!                                 Dein Trainer Michael

 

 

 

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Einfach hat es uns Schwanewede nicht gemacht . Durch die Torwartfrau 2.0 bei Hansa ;-))   führten wir zur Halbzeit knapp mit 2:1 - Sie konnte einige Großchancen vereiteln und hatte ein gutes Stellungsspiel -  Virginia zur Halbzeit noch im Tor, machte dann aber in der zweiten Hälfte im Feld alles klar und konnte durch Ihren Hattrick uns das 5 : 2 sichern . Mit dem eingerechneten Sieg gegen Hansas Zweite Mannschaft war das heute nun der Sieg für den Titel .



So sehen Meister aus !

  Zum Schluß noch das Heimspiel gegen Hansa II ,die schon leider mit der Mannschaft des Jahr 17/18 antraten - daher war Virginia zu Hause geblieben und drei 2004er hatte ich ebenfalls gebeten nicht heute zu spielen und das am Meisterschaftsabschlußspiel .

Am Vortag waren einige in Barsinghausen beim VGH Girlscup Endturnier  und entsprechend angeschlagen und Müde waren die Größeren  . Weitere Maßnahmen wir teilweise eine Spielerin weniger im Spiel  oder fast 1 Halbzeit spielte auch nur unsere Mannschaft für 17/18 ohne 2004er  - dazu  Passvorgaben  (wie zB 04er bleiben hinten) ,statt aufs freie Tor zu schiessen ,doch nochmal zurück gespielt (Liana ,Vanessa und Eileen haben das sehr oft extra gemacht) - und und  ,das alles das konnten das Ergebniss leider nicht verbessern - hochverdient aber einfach zu Hoch gewannen wir das Spiel . Doch wenn ich zurückblicke haben Eileen und Theda mit den Jungs auch so angefangen in Ihrer ersten Saison bei den Jungs vor 4 Jahren  (0:16,0:16,0:13,0:11 usw.. )    ,aber das hat Sie härter gemacht und Sie haben nie ein Spiel seitdem aufgegeben

und auch die Mädels der Schwaneweder haben nie aufgegeben - und durch das Vierteln des Spieles ist das Ergebnis auch so nie allen in den Sinn gekommen .

 

Ganz dolles großes Lob an Hansa II  - eure Zeit wird kommen !!

 

Jetzt freuten wir uns jetzt endlich offiziell Meister zu sein !!


Ungewohnt : Liana und Vanessa auf der Einwechselbank - Eileen teils auch noch runter 

 

und und und und und und und Tada : Juline hat Ihr erstes Tor geschossen !!


Glückliche Meister   2016/2017    - schön das Tjada vorbei gekommen ist !

 

11.Juni 2017

Wir sind in Barsinghausen - Girlscup 2017 - ASV Ihlpohl ist dabei !

 

Heute war es soweit , wir fuhren nach Barsinghausen . 1 1/2 Std. Fahrt zum Turnier der besten 16 Juniorinnenmannschaften Niedersachsens .

Seit dem Sieg beim Girlscup ,stand und steht auf der Homepage des VGH Girlscup über uns ,und das sogar mit Bild : Die D-Juniorinnen des ASV Ihlpohl freuen sich über den Turniersieg und der damit verbundenen Finalteilnahme.

Wir freuen uns und bedanken uns  über soviel Anteilnahme und Lob !!

Gruppe D: ASV Ihlpohl, SG Brinkum/Noortmoor/Holtland, TSV Limmer, SV Bösel

Beeindruckt durch die vielen Mannschaften ,perfektem Aufbau und Organisation  fingen wir an.
ASV Ihlpohl (Osterholz) - SG Brinkum/Nordmoor (Leer) 0:1
Wir starteten vielversprechend und konnten uns einige Chancen erspielen ,leider fehlte und das Tor . Das hatte  Brinkum leider besser gemacht . Mit einer Chance im Spiel erzielten diese das 0:1  . Da war mehr für uns  drinne und zeigte aber  das wir zurecht dort waren und noch dazu lernen müssen und das Tor treffen müssen.

SV Bösel – ASV Ihlpohl 1:0

Im nachfolgenden Spiel gegen Bösel , wollten wir es besser machen . Bösel war letztes Jahr schon im Endturnier und war dadurch erfahrener wie wir . Besser wurden wir leider erst nach einer Minute Spielzeit ,da  standen wir aber schon 0:1 zurück ,weil wir noch nicht auf dem Platz waren.

Aber ab dem Zeitpunkt waren wir klar die bessere Mannschaft und spielten den Gegner an die Wand . Virginia hatte extrem gute Chancen ,ebenso Liana und Eileen . 2 Minuten vor Schluß verfehlte  Theda leider freistehend aus 1 Meter das Tor und wir verloren doch mit 0:1 - Mehr als ärgerlich . Nach dieser guten Partie dachten wir das letzte Spiel können wir nochmal was machen .

Das letzte Spiel ging gegen den TSV Limmer

 

Das Spielfeld war sehr sehr schmal (10 Meter vom Pfosten bis zur Ecke) . Die Mädchen wollten offensiv ins Spiel gehen ,so entschloß ich mich zu einem 1 2 2 1 System (Im nachhinein würde ich wohl ein 1 3 2 System probieren)- bemerken muss man am Rand ,dass wir nur 1 Einwechselspieler dabei hatten und zwei wichtige 2004er Mädels heute nicht dabei waren. Limmer war für uns allerdings heute eine Nummer zu Groß . Gedankenschneller - Ballorientierter - schneller die freien Räume erobern und besetzen .  So gefordert , gelang uns einfach nichts  - Abschläge wurden  sofort abgefangen und wir wurden immer wieder in Überzahl angegriffen ,da das Umschalten nicht klappte. Aber wollten wir immer noch versuchen Limmer unser Spiel aufzuzwingen .  Die Kleinste der Gegnerinnen tanzte alle regelrecht aus . Sehr stark und zurecht in der NFV Auswahl ,wo nun ja auch Virginia spielt .Tatsächlich hatte noch nie eine Mannschaft so gegen uns gespielt und wir erfuhren ,was wir alles selber besser machen müssen . Aber deswegen sind wir ja da . Theda ,diesmal im Tor ,bekam die Bälle ,regelrecht um die Ohren und war im Tor wohl noch die beste Spielerin in diesem Spiel . 0:7 , das war schwer zu verdauen . Die Mädels wollten erstmal in die Kabine - es dauerte eine Halbe Stunde bis Sie sich vom Ergebnis erholt hatten .

Dann aber mussten auch unsere Mädels  erkennen ,dass der TSV Limmer  einfach heute besser war . Was Sie bis zum Halbfinale auch bewiesen und knapp vor der Senation waren Wolfsburg zu schlagen . Doch verloren Sie dort das Spiel mit 1:2  (7 Mädchen von Wolfsburg sind in der NFV Auswahl ) und das machte klar warum wir so unterlegen waren .


Resume des Tages : Es gibt immer jemanden der besser ist ,aber ums selbst besser zu werden muss man den Kampf annehmen und letzendlich wäre in den ersten beiden Spielen ja alles für uns möglich gewesen .
Es war aber toll hier dabei gewesen zu sein . Wir genossen freies Essen und Trinken und Eis - schauten dem Finale Krusenbuscher SV – VfL Wolfsburg 0:5. Hörten der Nationalspielerin Joelle Wedemeyer von Wolfsburg zu ,bei der Verabschiedung und freuten uns über tolle Trikotshirts  .  

Dass der FC Ohmstede Dritter wurde ,war natürlich sehr Interessant ,da wir im Winter in der Halle  gegen diese Mannschaft ein Unentschieden erkämpft hatten( beim Turniersieger in Findorff) . Mit ein wenig Verstärkung  unserer Mannschaft könnten wir wohl noch viel mehr erreichen .

 

Wir waren wir stolz dabei gewesen zu sein . Etwas was man im Leben wohl nicht noch mal erlebt .

Schön war es dann doch für alle und umso lauter war die  Rückfahrt ;-))

 

Denn bis auf Lesumstotel konnte noch keine Mannschaft aus dem kreis OHZ  sagen

 Wir sind unter den besten 16 Mannschaften Niedesachsens !   Mädels : Ihr rockt !!

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Ein paar Stunden nach dem Gewinn des Girlscup mit 2 Spielen mehr wie die Wörpedorfer Spielerinnen mussten wir nach Wörperdorf - 10 Uhr morgens war Anpfiff  -  Da Virginia Montag nun zum Bezirksauswahtraining mußte um sich dort nochmals zu zeigen - verzichteten wir auf Ihren Einsatz - ebenso fehlte Theda - dafür war aber Evke im Tor dabei . Alle anderen hatten ein paar Stunden zuvor das Elfmeterschießen beim Girlscup gewonnen . So waren alle Mädels gezeichnet von der Anstrengung. Wir hatten das Hinspiel mit 6 : 2 gewonnen ,so konnten wir uns im direkten Vergleich eine Niederlage erlauben .


Schon am Anfang zeigte die Wörpedorferinnen ,dass Sie noch um die Meisterschaft kämpfen wollten - Ein 4:0 für Wörpe und höher hätte dazu geführt ,dass wir hinter der Wörpe auf Platz 2 zurückgefallen wären .

So war es Evke im Tor  welche uns schon von Anfang an im Spiel hielt . Trotzdem war Sie beim 0:1 machtlos .  Das gewohnte Lachen fehlte heute der Mannschaft und so bangte ich ,dass wir bis zur Pause nicht noch mehr Tore bekommen ,denn Anneke und Kathi  dazu die Schwester von Kathi im Tor und Rosa und der Rest spielten gut gegen uns .

                   Puhh - eine gute Mannschhaft.   Und wir , wir wollten ins Bett ....

                            Halbzeit
'


Eileen geht voran - Muntert alle in der Halbzeit auf - lobt Sie - machte Mut und ging als erstes auf den Platz und zeigte was Kampf ist - Lief Anneke den Ball ab ,ebenso Kathi und trieb den Ball wieder nach vorne und passte in Lianas oder Jolinas Lauf - davon mitgerissen spielten wir wieder wach und

so konnte Liana  tatsächlich in der 40ten Minute das 1 : 1 schießen .

Vanessa ,jetzt wieder munter, ließ kaum noch was mit Lilli und Juline hinten  zu und was durchkam konnte Evke wegfischen . Kurz vor Schluß hatte Jolina noch eine 1000% auf dem Fuß und verfehlte freistehend das Tor aus einem Meter . Aber egal : Großartig haben sich alle hereingeschmissen und verdient das 1:1 erkämpft gegen eine Super Truppe aus Wörpedorf !

Bild des Benutzers ms-admin

Die viele Arbeit von dem Trainerteam und den Mädchen hat sich gelohnt .
Unser Training ist inspiriert vom DFB-Training und durchgeführt von Lizenzierten Trainer. Individuelle Arbeit mit den einzelnen Mädchen führen zur Verbesserung jedes Kindes und der gesamten Mannschaft .  So wird nicht stur nach Plan gearbeitet ,sondern wir versuchen aus Fehlern zu lernen und Trainingseinheiten zu finden ,die dann dazu führten ,dass wir die fehler vielleicht nicht mehr machen und besser spielen lernen  .

Nachdem alle Mädchen von uns im Winter aus dem Bezirk mangels Trainer dort abgezogen wurden - sollte Virginia sofort am Montag nach dem Girlscupsieg zum Training nach Hönisch (Verden) kommen - Es folgte die Einladung nach Barsinghausen und dort hat Sie es geschafft ! Sie ist unter den besten 30 Mädchen des NFV des Jahrganges 2004 und damit in der Niedersachsenauswahl gekommen.

Ebenso bekam Eileen den Zuspruch wieder in die Bezirksauswahl zu kommen und unsere beiden 2006er wurden gefragt ob Sie lieber ins Tor oder ins Feld möchten ,da Sie im Turnier beides überzeugend gespielt hatten .
In Anbetracht, daß Sarah eine ausgezeichnete Torwarttrainerin ist und beide Torhüterinnen unseres Teilbereiches  ebenfalls in die NFV Auswahl gekommen sind ,eine bedeutende Frage ,da Sie in beiden das Tortalent erkannt hat .  Nur 2  Feldspielerinnen inkl. Virginia und 2 Torwartfrauen haben es geschafft. Merke : Torfrauen werden überall dringend gesucht - auch in der Nationalmannschaft !!

 

Seiten