Du willst durch Leistung überzeugen ?
Spannende Spiele erleben ?
Dann bist Du bei uns richtig !

 

Talentierte   B-Juniorinnen  (Jg 2005-2007)  können ab sofort ein Teil unserer Mannschaft werden !
Meldet euch :Michael Schlitt  01520/1778255  (am besten per WhatsApp)

 

 Training jeden  Montag und   Mittwoch Ihlpohler Fussballplatz  18-19.30 Uhr
#Mission Niedersachsenliga 22/23 -  Dein Traum kann war werden
Weil wir ein Team sind spielen wir diese Saison in der Bezirksliga ,obwohl wir Niedersachsenliga spielen könnten . Aber Uns ist das Team wichtg !

 

                  Rückrunde 18/19 bei Fussball.de

                  Hinrunde   18/19 bei Fussball.de

 

                    Es freut uns sehr ,dass das Trainerteam durch
        Luc Ahrens , Uwe Werner  und Torwarttrainer Waldemar Globisch  verstärkt werden !

.

 

           

 

 

 

 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Vielen Dank an Helmut Schneeloch (Kreisleitender Jugend),der es geschaft hat für alle im Kreis OHZ die wollten noch eine Frühjahrsserie zu zaubern.

So fanden wir und in einer 6er Staffel auf 9er Feld mit Option auf 11er Feld Spiele wieder .

FC Hambergen (U14)  --  JSG Axstedt/W./S.  -  SV Lilienthal-Falk. II (U15) (A)  -  FC Osterholz-Sch. (U15) 
 und aus der Bezirksliga ATSV Scharmbeckstotel (BM) und wir aus der Niedersachsenliga
in der Liga             U15-, B-Mädchen - 9er-KL - Frühjahr

 

Wir hatten nicht viel Zeit zur Vorbereitung gehabt ,seit dem 10 Mai trainieren wir wieder alle zusammen .

Das erste Spiel in der C und B wurde verschoben ,da die C19 Verordnung es noch nicht zuließ zu spielen.

Am 6.6.2021  16 Uhr war es dann soweit . In Ihlpohl Anstoss .... ähhh halt . Plätze in Ihlpohl gesperrt . Durch den Heimrechttausch spielten wir in Wallhöfen . Danke dafür !

Schwül ,feucht - eine Blumenwiese . Egal  wir lagen nach 11 Minuten 2:0 zurück . Henry Wolter mein ehemaliger Spieler in der U8 machte beide Tore . Kathi schoss die beiden Anschlusstore (14/22) und Lara eröhte (34/68) Den Abschluss zum 5:2 Sieg erbrachte dann Livia . Die Jungs hatten nur einen zum Auswechseln dabei ,waren aber heute recht Gross im Unterschied zu deren Spiel gegen den ATSV . 
Wir hatten unser erstes Spiel gut gelöst und es sah auch recht ansehnlich aus .

Nun ging es nach Hambergen - eine U14 mit Vielen U13 Spielern . Sie hatten 4:4 gegen den ATSV gespielt und ich wunderte mich schon über die Ansprache . Offensichtlich hatten die Jungs beim letzten Spiel die Mädels von ATSV nicht so Ernst genommen . Das hatten wir dann heute gespürt . Sie führten zu Recht in der Halbzeit mit 2:0 . Sie liefen sich immer frei und konnten immer einen freien Spieer finden - Wir reagierten nur .
Aber dann ....
37 Minute - unsere Spielerin wird im Strafraum deutlich gefoult . Da gibt es keine 2 Meinungen . Es wurde nicht gepfiffen . Die Spielerin fehlte im Gegenstoß in der Abwehrreihe und es stand 0:3
Unser Spielfluß fiel zusammen ,aber bis zur 58ten drängten wir nach vorne . Wieder im Gegenstoss viel das 4:0 --
Wirklich ?  Selbst für mich war zu erkennen ,dass der Ball von der Latte vor der Linie herunterkam
Das 5:0 Abseits -- 6 :0  Foul nicht gepfiffen und die Krönung das  7:0  Keiner meiner Spielerinnen im Strafraum  - Linker Pfosten - jo kommt 5 Meter raus - Spieler spielt nach vorne rechts zu seinem 2 Meter vor ihm stehenden Spieler zu .
Abseitser geht es gar nicht
Unglaublich  . Sicher ist es für den Schiedsrichter schwierig ,aber beim Lattentreffer fragte Sie den Gegner und nicht unsere Torfrau oder Spieler . Mittelfeldlinie mehrfach falsch gedeutet . und und und  ....

verdient verloren ,aber deutlich zu Hoch

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Nach dem letzten Spiel wollten wir nun Buxtehude zeigen ,was wir so dazu gelernt haben.
Laras Spiel war ausgefallen und war daher nach Buxtehude  gefahren und so war ungeplant eine Spielerin mehr vor Ort- dazu am Schluss noch ein paar Worte
Zwei Einwechselspieler hatte ich nun und so starteten wir .

Uns erwartete Druck - aus der Mitte über rechts und wir standen erst zu weit vorne .
Sehr unerwartet war aber das tolle 0:1 der Spielerin Nicolausen Maria ,die zuvor beim HSv spielte .
Eine kleine Umstellung sorgte nun für mehr Sicherheit und wir prestten jetzt früher und nach 3 vergebenen Chancen das 1:1 durch Liana und noch 2 Chancen liessen wir liegen . Buxtehude galang nun fast gar nichts mehr .  Nach der halbzeit wieder etwas offener und statt den Ball im 16er wegzuschlagen oder zu spielen verloren wir den Ball und es stand 1:2 . Was ein Geschenk für Buxtehude . fehlte nur die Schleife .  Ärgerlich
zum Glück flog der Freistoss von Liana ins Tor und es stand 2:2
Danach hatten wir mindestens 7 Grosschancen ( Lara zweimal Pfosten , Emma alleine zum Tor ,hebt den Ball rüber ,der aber nicht ins Tor geht und und und

Es blieb beim 2:2 . Schade das hätte ein Sieg sein müssen . Und zeigt dass wir verdient in der NSL Liga spielten ,denn Geestland und Buxtehude wären die besten Gegner in der Aufstiegsrunde gewesen .

Aber , heee   erster Punkt für eine Mannschaft aus OHZ in der NLS

Lara ist eine Bereicherung für jede Mannschaft und so waren wir dankbar ,dass Sie bei uns per per Zweitspielrecht spielen darf . Bis zum Montag 5.10   Das Spiel gegen Apensen wurde verlegt vom 26.9 auf den 3.10 . Ich wurde nicht unterrichtet .
Am Montag bekam ich eine bestürzte Nachricht von Geestland ,dass denen Punkte aberkannt wurden . Nach Aufbauarbeit bei Lara suchte ich die Spielordung des NFV und alle anderen schriftlichen Vorschiften durch und fand wiederholt den Passus ,dass es keine beschränkung gibt um die Junirorinnen zu fördern .

Den gleichen Passus fand der Passbeauftragte Geestlands ebenfalls beim NFV auf der Seite und Verschwand erst am Nachmittag des Tages .(Man kann sich nicht festspielen)

Wenn es auf der Seite öffentlich steht dann sollte man meinen :dann gilt das auch .
Verlegung und dann auch die sofortige Mitteilung an den NFV sollte uns allen zu denken geben . Schade für Geestland und vorallendingen für die Spielerinnen,denn denen wurde ein 7:2 weggenommen . Die neue Spielordnung fördert nicht mehr die Spielerinnen . Und so schaue ich auch heute noch  täglich ,dass die Punkte wieder zurückgegeben werden . Schade ,

Bild des Benutzers ms-admin

Am 19.9 erwarteten wir den TuS Büppel ,welche mit eigenem Bus antraten . Also der Bus stand auf dem Parkplatz . Für Ihre eigene Bewertung und Auswertung wurde das Spiel aufgezeichnet .

Im Winter hatten die Mädels einmal in der Halle gegen Büppel 3:2 gewonnen und so wurden wir öfters schon angefragt ob wir auch in der NSL spielen würden und heute war das Match in der NSL .
Ein Hauch Bundesligafussball in Ihlpohl.

Schon in der dritten Minute konnten wir einen Konter nicht abwehren und uns erwartete eine Halbzeit mit tollen Angriffs und Kombinationsfussball . Wir schauten zu ....
8 Minute 0:2   , etwas erholt spielten wir nun mit .

21 Minute 0:3 31 Minute 0:4   --  Halbzeit  . Es sah nach einer deutlichen Niederlage aus .
Ich sprach mit jeder Spielerin und erinnerte Sie an Ihre Stärken ,machte der Mannschaft klar . Schauen ,wo steht Ihr, wo der Gegner ,wo will der Ball hin !
Eher angreifen und nicht nur  zuschauen

So fing die zweite Hälfte gut an . Erstmals 2 Abschlüsse aufs Gegnerische Tor und trotzdem kassierten wir das 0:5  (50 Minute)
Aber ab diesem Zeitpunkt spielten nur noch wir . Lianas 1:5  (51 Minute)  und Lara Dos Santos Rocha  2:5 (71 Minute)
und wir hatten noch Chancen auf mehr . Dabei blieb es dann aber - 2te Hälfte hatten wir gewonnen und konnten mit erhobenen Hauptes vom Platz gehen .
Weil wir als Mannschaft zusammen gespielt und gekämpft haben !

 

Bild des Benutzers ms-admin

Die Gastgeberinnen starteten gleich mit viel Schwung ins die Partie, wir  agierten aus einer sehr kompakten Abwehr und versuchten über ein schnelles Umschaltspiel in Kontersituationen zu gelangen.

 

                    

Hannah Oetken hatte die Abwehr des KSV aber gut im Griff und sorgte mit ihrer Souveränität dafür, dass die Angriffsbemühungen bereits im Keim erstickt werden konnten. In der 19.Minute reagierte Ann-Cathrin Schöckel am schnellsten, nachdem Louisa Reinken den Ball an die Latte drosch(noch abgelenkt von Jolina Vey) und Schöckel den Ball zur verdienten Führung über die Linie brachte.

                      

3 riesen Chancen vergaben wir aber - 2 mal vorm Tor konnten wir den Ball nicht ins Tor bekommen und eine von Links  hereingebrachte Flanke ,die Lara schoss, vergaben gleich 3 Mädchen . Aber auch Krusenbusch verzweifelte an Jolina ,wie sie den ein oder anderen Schuss parieren konnte

                     
 

Mit dieser 1:0-Führung ging es auch in die Pause, aus der KSV-Kickerinnen wieder hochmotiviert auf den Platz kamen. Sofort ging es Richtung zweites Tor und nach einer kurz ausgeführten Ecke brachte Jasmin Reinisch eine butterweiche Flanke herein, die von Luca-Malin Genz per Direktabnahme in die Maschen setzte – 2:0.

Das passierte auch kein zewites mal - wieder dazu gelernt !

Weiter ging es in der 51.Minute mit dem 3:0. Hannah Mersmann schickte Lilly Windels mit einem scharfen Pass auf die Reise, diese brachte eine tolle Flanke in den Strafraum und erneut war Ann-Cathrin Schöckel zur Stelle – 3:0.  

Schöckel hatte aber noch nicht genug und so erzielte sie kurzerhand auch das 4:0, ehe wir durch einen Freistoß von Liana Gaas noch zum Ehrentreffer kamen.
Nach der Durststrecke waren wir jetzt wieder im Spiel und drängten auf ein weiteres Tor .
Das gelang uns nicht mehr - Auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel - war es ein schönes Spiel .
Klasse Mädels - nie aufgegeben und Zweikämpfe angenommen ! 
 

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Unser erster Gegner war die JSG Essen-Bevern-Bunnen

Als letztjähriger Kreisligist in die Niedersachsenliga
- und ja der Grund war , dass durch die Insolvenz des Cloppenburger SV die Mädels von Cloppenburg zur JSG gewechselt sind und so den Platz in der NSL übernommen haben . Und so war dies ein Gegner der Erfahrung hatte und letztes Jahr  mit Platz 5 einen guten Platz in der NSL belegt hatte .
Leider fehlten uns heute einige Spielerinnen ,die entweder selber spielen mussten ,oder Konfirmiert wurden .

So waren wir heute leider nur 12 -  Wir gaben unser Bestes ,doch die erste Halbzeit war noch sehr zerfahren und unser Pressing verpuffte . 3 Tore zur Halbzeit . 0:3  so hatten wir das jetzt nicht erwartet . Aber man merkte den spielerischen Vorteil der ehemaligen CL. Mädchen an.  Zur zweiten Halbzeit versuchten wir dann spielerisch gegen zu halten ,was auch gut funktionierte - Nur einmal konnte sich die Kapitänin bis zum 5er Durchsetzen und trotz gutem Stellungsspiel von Jenny und "breitmachen" von der sehr gut aufgelegten Jolina im Tor fand der Ball den Weg in den Winkel .
Weder Emma noch zweimal Amelie konnten die gegnerische Torfrau überwinden und so endete das Spiel mit 0:4  .

Wir waren trotzdem zufrieden . 0:4 gegen die verstärkte JSG war Ok .
Wir können es aber noch besser und werden noch besser

 

Bild des Benutzers ms-admin

Moin zusammen

Vor der schwierigen Aufgabe in der Niedersachsenliga zu spielen,  hatten wir ein Testspiel gegen Geestland .
Bisher haben wir immer verloren ,diesmal sah das anders aus .

Die Aufstellung ergab sich allerdings von selbst . Unsere C Spielerinnen helfen jetzt alle aus ,da wir durch den Abgang von Virginia Sinani (Bundesligist B Juniorinnen Aurich)  und Alterbedingt im Tor Elmedina Salahi (zu unseren Frauen)  und unsere Torjägerin Anastasi Becker (zu Frauen VSK ) gewechselt .

Verstärken wird uns Lara Dos Santos Rocha aus Geestland und Elin Bötcher aus Wörpedorf   und wir hoffen noch weitere Spielerinnen gewinnen zu können .

Aber zum Spiel :   Lara spielte heute bei Ihrer Heimmannschaft und uns fehlte mit Zoe noch eine schnelle und technisch starke Spielerin .

Wir konnten in den ersten 30 Minuten deutlich überzeugen und führten verdient mit 2:0
wechselten nun durch und durch die Wechsel bekam Geestland Aufwind .
Es ist der Wahnsinnig guten Torfrau Jolina Vey zu verdanken ,dass es nur 2:1 zur Halbzeit stand ,da wir das gute Pressing nicht über die ganze Zeit bringen konnten.

 

Gleich nach der Pause wurden wir dann überrannt zum 2:2

Es entwickelte sich nun ein abwechslungsreiches Spiel . Miit Chancen für beide Mannschaften .

Es  verdeckter kurviger Sonntagsschuss brachte 2 Minuten vor Schluss Geestland  in Front.
Wir schickten nun Vanessa nach vorne und griffen die letzten 5 Minuten an und wurden kurz vorm Schlußpfiff belohnt als Vanessa dann das 3:3 erzielte .  
Endlich ein Punkt ;-)    
Das war ein schönes Freundschaftsspiel ,welches wir Trainer gerne wiederholen wollen .

 

                                          

Lara und Liana haben Spass  -
Jenny voll konzentriert und machte einen sehr guten Job ,sodass Lara dann erschöpftz  sich auswechseln lassen musste . Stark Jenny !

 

Bild des Benutzers ms-admin

23.2.2020  10 Uhr  Platz 13  testeten wir gegen die U15 Juniorinnen von WERDER BREMEN (11 er Feld)

Klarer Favorit war Werder Bremen ,welche in 15 Minuten schon dafür sorgten ,dass wir uns Defensiver einstellen mussten .   
Es machte sich jedoch das Fehlen dreier Stammspielerinnen bemerkbar und die Umstellung in der Innenverteidigung kam noch zu früh und so änderten wir nach dem 0:3 dann die Aufstellung auch .
Wir hatten noch nicht einmal draussen trainieren können und ein Futsalball ist halt kein normaler Ball ,welches zum 0:1  führte . Tor 2 und 3 waren durch Abstimmungsprobleme in der neuen Innenverteidigung (Nimm Du Ihn ...) gefallen .

Trotzdem war es wichtig, heute  einiges zu probieren ,da wir uns ja für die Quali zur Niedersachsenliga qualifiziert hatten und vor Beginn der Frühjahrssaion kaum noch Zeit blieb.

Ein wunderschöner Kunstrasen entschädigte für das regnerische Wetter und unterstrich wie wertvoll ein Kunstrasenplatz sein kann für eine Mannschaft.

  Am Ende ging das Spiel mit 0:6(0:4) für Werder erwartungsgemäß aus .

Wir bemühten uns spielerisch gegen zu halten ,was auch durchaus gelang ,jedoch gegen eine gut eingespielte Werder Mannschaft gelang uns nicht so viel wie wir wollten ,so hatte nur Eileen in der ersten Halbzeit eine Chance zum Torabschluss . Leider traf Sie die Flanke Volley nicht richtig . In der zweiten Halbzeit konnte Virginia Ihr Torgefährlichkeit 2 mal unter Beweis stellen . Verfehlte das Tor nur jeweils  knapp.

Wiedermal muss ich jeden einzelnen Loben . Trotz Rückstand gab niemand auf und wir versuchten immer wieder dagegen zu halten . Das zeichnet unsere mannschaft und unsere Mädels aus . Nie aufgeben !
Jedes Spiel kann man drehen
(siehe diese Saison beim 0:2 Rückstand gegen die B Meisterinnen aus Bremen  , den TUS Schwachhausen  , wo wir am Ende mit 7:2 gewannen )

Aber wir konnten viel dazu lernen,viel ausprobieren und das gemeinsame Foto mit den Werder Mädels rundete das ganze ab . Es war eine einzigartige Erfahrung für alle um so langsam in die Frühjahrssaion zu starten.
 

Mit mehr Training und allen Spielern ,hätten wir sicherlich das Ergebniss besser gestalten können .
Aber nach solchen Spielen haben wir uns in der Vergangenheit immer weiter verbessert und stehen nun verdient an der zweiten Stelle der Staffel C Bezirksliga Lüneburg (19/20)

Wenn Covid 19 nicht gekommen wäre :-(  - wer weise, wie die Frühjahrssaion gewesen wäre...

Bild des Benutzers ms-admin

Das letzte Spiel konnten wir mit 2 : 0 gewinnen und sind zweiter in der Gruppe C geworden und stehen damit im Frühjahr in der Aufstiegsrunde zur Niedersachsenliga !
Spitze Mädels !

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Dornbusch bei uns in Ihlpohl

war aktuell auf dem letzten Platz ,aber die letzten Spiele gegen Stade usw. hatten Sie nur ganz knapp verloren . Also auch Dornbusch  (Drochtensen Assel)  hatte sich verbessert .
Und wir ?   Ohne vier Stammspielerinnen (Tasi,Kathi,Jenny und Emma fehlten)
Eine denkbar schlechte Ausgangsposition.

Amelie aus der C machte Ihr erstes Spiel auf einer ungewohnten Position in der Verteidigung und machte das ebenfalls wie Jo richtig gut .   Zudem half Leonie uns aus und half uns grossartig  im Mittelfeld.

Eileen auf Links brachte den Ball nach vorne und marschierte in Richtung Strafraum und passte zu Liana ,die den Ball nur reindrücken musste . 1 :0 für uns nach Einer Minute.
Was machte Dornbusch ?  Sie bemühten sich ,trafen aber nur unsere Knochen.

Virginia hatte den Ball und dribbelte an der Auslinie entlang und wurde von der Seite Weggeschossen ohne den Ball zu treffen.  Es knallte fürchterlich und zum Glück tragen wir Schienenbeinschützer und Gini hat sich nicht verletzt .
Ganz klare Karte , aber es gab keine und zum Entschuldigen musste der gegnerische Trainer Sie erst zwingen. Warum auch immer es hagelte solche Tritte von hinten in die Hacken ,an die Seite  , Boxen in die Magengegend und und und   Fürcherlich -  Unsere Eltern waren ausser sich und ich versuchte zu beruhigen

Zum Glück war Gini wieder da und konnte dann durch Vorarbeit von Liana das 2 :  0 erzielen .
Dann beleidigte die Gegnerin wiederholt Liana ,die dann konterte und das hörte der Schiedsrichter .
Statt beiden gelb zu geben bekam nur Sie die gelbe Karte

In der 34ten Minute trat eine Gegnerin mit den Stollen auf den Zeh von Eileen ,die raus muste und das obwohl der Ball da nicht war . Bluterguss ,Zeh kaputt, einfach AUA  
     Der Ball war aber bei dieser Aktion  ganz wo anders                                                
Zum Glück war Pause

Ich erinnerte die Mädels daran ,Tore zu schiessen ,denn das ärgert den Gegner am meisten . Wir müssen nicht kommentieren sondern spielen. Virginia raste bis in den Strafraum in der 42ten Minute und gab uneigenützig perfekt nach rechts auf Liana  ab und Sie erzielte das 3:0 

Wir verwalteten nur noch und es gab auch keine weiteren Zwischenfälle.

Zur Überraschung aller hatte Stade gegen Ahlerstedt verloren ,die auch jetzt als vierter noch zweiter werden können . Wir aber waren wirder im Rennen und ein Punkt hinter Stade - zwei dahinter dann Ahlerstedt  ,gegen die wir im letzten Spiel spielen müssen und nun gehts nach Stade .    

Welche Mannschaft wird uns da erwarten ?  Die die alle normal in der B spielen oder die die bei den Frauen spielen  ?

 

 

 

Freitag 1.11.19 um 18 Uhr sollten wir schon in Farven sein (Anderlingen/Byhusen/Selsingen)

Fast unmöglich . So kamen wir zwar pünktlich an ,aber vernünftig warm machen ging nicht . Zumal der Platz dort wirklich in einem schlechten Zustand war und der Ball immer wieder versprang.   
37 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor ,bis es endlich Tasi war ,die uns erlöste .
Aber wir hätten schon 5:0 führen müssen .   Anderlingen hatte eine einzige Chance ,als der Pfosten für uns rettete. In der zweiten Hälfte waren wir plötzlich unter Druck . Der Gegner hatte zwei "frische" 2003er eingewechselt und wir kassierten das 1:1 als wir im Anfgriff waren .
Ich hatte die Mädels gewarnt ,dass sich Anderlingen in der Hinrunde ans 11er feld gewöhnen  muss und dann besser sein wird und das waren Sie in den Spielen zuvor schon . Heute standen 13 * 2003 er auf dem Feld und wir  ?  Wir waren 1 1/2 Jahr jünger . Trotzdem waren wir technisch die bessere Mannschaft . 
Der Gegner schoss immer wieder einfach hoch nach vorne .
Zu allem Unglück verletzte sich Kathi auch noch, als eine Gegnerin Sie schubste . Kathi knickte um und musste mit einer Bänderdehnung raus .
Auch ein eindeutiges Foul an Tasi wurde übersehen . Und wir übersahen einen Ball bei einer Ecke .
Ein Missverständnis . Nimm Du den Ball ,ich habe Ihn sicher Ball, so rollte der Ball die Torlinie entlang bis zum Schluss, bis  dann Anderlingen den Ball einfach reinschob.
Das warrichtig ärgerlich und wir schafften es auch nicht mehr zu korrigieren .

Nochmals wurde Tasi zu Fall gebracht und wieder gabs kein Elfer für uns .

Pech   -  Stade war nun 4 Punkte vorraus auf Platz 2.

 

Geestland kam zu uns und wollte die Tabellenführung verteidigen .
Wir hatten uns viel vorgenommen ,aber wieder einmal war es Lara Dos Santos Rocha die unwiderstehlich an der linken Seite alle überrannte und das 0:1 für Geestland erzielte .
In der 32.ten Minute erzielte dann Adele von Stemmen das 0:2 . Unsere Angriffsversuche waren nicht von Erfolg gekrönt.
In der Pause stellte ich um und wir besinnten uns auf unserer Angriffsqualitäten ,das bei uns die besten Stürmer des Kreis OHZ  spielen .  So vermissten wir natürlich schmerzlich Virginia .
So konnte Tasi auch gleich in der 43ten Minute den Anschlusstreffer herstellen , aber es gelang uns trotz vieler Chancen nicht den Ausgleich zu erzielen .
So stand es am Ende wieder 1:2 für Geestland und wir hatten uns für ein tolles Spiel nicht belohnt.

 

Bild des Benutzers ms-admin

18.30 Uhr Anstoss in Ahlerstedt

Nach 8 Minuten stand es 3:0 für uns - sehr schnell und kombinationsstark herausgespielte Tore .
Ein Traum.
Das 1:3 war ein Zufallsprodukt nach Vorlage von S. C. (  war aber  5 Meter im Abseits )
Das 2:3 machte S. C. selbst  - das 3:3 haben wir selbst verbockt und das 3:4 ebenfalls nach einer Vorlage von S. C .

Vielleicht sollten wir uns geehrt fühlen  .
Zur Halbzeit 3:4 für Ahlerstedt ,nach 3:0 für uns .

Ich stellte zur Halbzeit um und so gelang uns doch das 4:4 , aber wir konnten nicht noch mehr draus machen .

Insgesamt 5 Spielerinnen, der Ahlerstädter , spielen bei den Frauen regelmässig : eine in der Oberliga - zwei im Bezirk - zwei im Kreis . Damit muss man immer in der B rechnen aber heute machte S.C. den Unterschied.
Wir sind jetzt Punktgleich mit Stade auf dem dritten Platz .

Reflektiv gesehen ,fehlte uns heute die Halbe Abwehr ,aber positiv gesehen : können wir wahnsinnig tollen offensiv Fussball spielen und können eine solche herbe Entäuschung (vier Gegentore) wegstecken und konzentriert die zweite Halbzeit dominiert spielen .  Und das gegen eine halbe Damenmannschaft .
Insofern können wir stolz auf den Punkt sein und nicht herummäkeln .
 

 

Seiten